Wenn die Stimme stimmt

Eine konzeptionelle Gestaltung zur Optimierung der eigenen Sprechweise

Vu Josefine Pham

Kommunikationsdesign BA

Supervision
Jürgen Hefele
Prof. Stefan Bufler

Auf der Werkschau
L-Gebäude EG: Flur

Was hast du gesagt? Ich kann dich nicht verstehen? Geht das auch deutlicher?!
Der Mensch steht jederzeit im Austausch mit seinen Mitmenschen, ob er dies möchte oder nicht. Das verbale Gespräch ist einer der offensichtlichsten Wege dafür. Die Stimme ist das dabei meist genutzte Mittel. Doch vielen Menschen ist dabei nicht bewusst, wie weit sie die Dynamik und die Stimmung der Unterhaltung bestimmen können. Nicht was gesagt wird ist also entscheidend, sondern wie es gesagt wird! Aber was passiert, wenn Stottern, Nuscheln oder eine zu schnelle oder zu leise Sprechweise die Unterhaltung stören und sie nicht nur dem Zuhörenden, sondern vor allem dem Sprechenden die Kommunikation erschweren und zu Missverständnissen oder gar zu Selbstzweifel führen? Und wird man mit einer bestimmten Stimme geboren oder kann man sie erst noch finden und selbst gestalten?
Kurzum: Wann stimmt die Stimme?

Ziel dieser Arbeit ist es, die von der Natur gegebenen Fähigkeit des Sprechens zu fördern und zu entwickeln, und dabei den positiven Nutzen von Stimm- und Sprechtraining zu übermitteln.
So entsteht wunderbla, eine fiktive Marke, welches mit ihrem Trainingsset eine innovative Auseinandersetzung mit Stimm- und Persönlichkeitsentwicklung bieten möchte. Dieses ist für den häuslichen Gebrauch, für enthusiastische Redner:innen und die, die es noch werden wollen, anwendbar. Die Schwerpunkte liegen in der Konzeptgestaltung des Packaging Designs und des Corporate Designs.