WELLE HOCH ZWEI

Wasser als experimenteller Klangmodulator und gestalterisches Objekt

Oliver Quiring

Interaktive Medien BA

Supervision
Prof. Robert Rose
Prof. Andreas Muxel

Auf der Werkschau
L-Gebäude EG: L 1.10

WELLE² ist eine Reihe an Studien, unterschiedlicher Komplexität, in welchen das Thema „Wasser moduliert” auf unterschiedliche Weise interpretiert wird. Das Ziel dieser Studien ist es, grundsätzliche Phänomene, die meist unsichtbar sind, sichtbar und erlebbar zu machen aber auch zu biegen und zu kombinieren, wo eine Kombination nicht offensichtlich erscheint. In dieser Arbeit wird die Bewegung von Wasser, mithilfe verschiedener analoger Methoden, in eine Klangmodulation übersetzt. Wasserwellen werden also als Klangwellen hörbar gemacht. Der analoge Prozess, der hierfür Verwendung findet, macht sich physikalische Grundgesetze zunutze, die unmittelbar auf die Natur verweisen. Durch dieses heruntergebrochene Gestalten ergibt sich Klarheit für den Gestalter und den Betrachter gleichermaßen.

Aqua

11.99 €

**Aqua ad injectabilia Braun:** Aqua (auch Wasserstoffoxid oder H₂O genannt) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H). Diese, für die meisten Lebewesen durchsichtige und geruchslose, Substanz hat eine Oberflächenspannung von 72,75 g/s² bei Raumtemperatur und einen Brechungsindex von 1,333. Aqua ist vielseitig einsetzbar. Aqua erscheint im Universum selten in seiner reisten Form. Das Aqua in dieser 50ml Flasche ist, durch seine optischen Eigenschaften, perfekt geeignet für Experimente mit Licht und Sound. Sollte das Aqua, für spezifische Experimente, einen elektrischen Strom leiten können, müssen dem Aqua Stoffe zugeführt werden, die dies veranlassen. (z.B. Sal/NaCl). ***Nicht zum Verzehr geeignet***.

Per Email bestellen