Theresa Hügues
HUMANCHOLIE – eine gezeichnete Ausstellung über Humor und Melancholie

Besucher*innen der Ausstellung können selbstständig durch die Räume navigieren.

Beim Klick auf farbige Objekte gibt es etwas zum Lesen, Schauen oder Nachdenken.

Man kann sich den Humor verschiedener Menschen ansehen und ihre Melancholie anhören.

Theresa Hügues
HUMANCHOLIE – eine gezeichnete Ausstellung über Humor und Melancholie

Kommunikationsdesign KD - Bachelor

Betreuung

M.A. Jürgen Hefele

Zoom-Gespräch
von 15:00 bis 16:00 Uhr
Zoom starten

www.humancholie.de

Humor und Melancholie sind keine Gegenteile – vielmehr geht es auf unterschiedliche Weise um Menschlichkeit, Bewältigungsstrategie und soziale Intelligenz – gerade in Zeiten wie diesen sehr wichtige Dinge. Ziel meiner Arbeit ist daher, Humor und Melancholie auszustellen und Betrachtende zum Nachdenken und Nachspüren anzuregen.
Eine Möglichkeit, Inhalte unter einem Dachthema zusammenzufassen und zu kommunizieren, ist eine Ausstellung. Da im Winter 2021 kein physischer Besuch einer Ausstellung möglich ist, habe ich sie an den Ort verlegt, an dem sich die meisten von uns ohnehin ständig aufhalten: Das Internet.
Das Ergebnis ist die interaktive Storytelling-Website "HUMANCHOLIE – eine gezeichnete Ausstellung über Humor und Melancholie". Sie informiert, unterhält und lädt zum Entdecken ein.
Das Projekt reagiert flexibel auf die Pandemie, indem es ein alternatives Ausstellungskonzept vorstellt und erforscht, welche Rolle Illustration dabei spielen kann.

Die Ausstellung steht im Internet herum und kann jederzeit besucht werden. Alle sind herzlich eingeladen! www.humancholie.de