Frederike Plieth
Kreative Kollaboration im digitalen Raum

Virtueller Brainstorming Workshop mit einem Video-Konferenztool und einem digitalen Whiteboard.

Verbesserte Version des MVPs nach der ersten Iteration.

Präsenz Nutzer-Test im UX Lab.

Frederike Plieth
Kreative Kollaboration im digitalen Raum

Interaktive Mediensysteme IMS - Master

Betreuung

Prof. Dr. Ludwig John

Ein Interaktionskonzept für die digitale Durchführung von Kreativitäts-Workshops

Die Veränderungen der letzten Jahre zwingen Unternehmen dazu, viele ihrer Prozesse zu digitalisieren. Teams sind über den gesamten Globus verstreut und um Kosten zu sparen werden Kreativitäts-Workshops immer öfter mit Hilfe von digitalen Tools durchgeführt. Mit Hilfe des Lean-UX Ansatz wurde in dieser Thesis untersucht wie sich das Kommunikationsverhalten, die Rolle des Moderators und auch die Kreativität verändern, wenn Kreativitäts-Workshops mit Kunden nur noch digital ablaufen.

Kreative Kollaboration kann auch im digitalen Raum gelingen. Das Maß an Kreativität, die Zufriedenheit der Teilnehmer und die Qualität der Diskussion können durch bestimmte Interaktionselemente beeinflusst werden. Auf Grund der flachen Hierarchien kann Kreativität in einem digitalen Szenario möglicherweise sogar besser gelingen. Obwohl soziale Faktoren zu kurz kommen, stellt das digitale Format eine attraktive Alternative zu einem Präsenz-Szenario in der kreativen Kollaboration dar.

Zukünftig sollen Wege gefunden werden, wie auch soziale und räumliche Nähe in Online Szenarien stärker gefördert werden können. Weiterhin gilt es Wege zu finden, um Smalltalk oder Austausch im 1zu1 im Online Format zu ermöglichen. So kann der Plausch an der Kaffeemaschine ersetzt werden.