weinmann-sarah

Berechnung der Persönlichkeitsfacetten Höflichkeit und Ästhetisches Empfinden

weinmann-sarah

Heatmap des Spielers

weinmann-sarah

Startposition des Spielers

Sarah Weinmann

Untersuchungen zu Wechselwirkungen zwischen Spielertypus, Spielerverhalten und Persönlichkeit

Raum M 3.11b

Warum wir bestimmte Entscheidungen treffen oder bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legen, ist eine Fragestellung, welche schon in der Antike zu beantworten versucht wurde.
Diese Fragestellung hat sich auf den Bereich der Spieletheorie übertragen.
Die Begründung dafür ist, dass durch das Wissen, warum ein Spieler eine bestimmte Entscheidung trifft, die Grundlagen des Game Designs verbessert werden können.
Es existieren bereits verschiedene Untersuchen in dem Bereich, unter anderem auch ob Spielerverhalten in Zusammenhang mit der Persönlichkeit stehen. Diese haben sowohl bewiesen, dass Verhalten sich im Gamekontext unterscheiden, als auch dass dadurch Korrelationen verändert wurden. Es wurde jedoch zuvor noch nie der Zusammenhang zwischen Persönlichkeit, Spielertypen und Spielerverhalten in einem Genre unabhängigen Prototypen getestet.

Diese Thesis ist somit der Grundbaustein, um Spiele als Persönlichkeitsprofil zu nutzen. Im Folgenden sollen vorangegangene Studien erweitert werden, aufgrund der Annahme, dass falsche Variablen als Messung verwendet wurden. Es sind zusätzliche Verbindungen vorhanden, die noch nicht in Betracht gezogen worden sind.

Betreuung

Prof. Dr. Thomas Rist
Herr Müller

Kontakt

E-Mail




weinmann-sarah