spaeth-tesselina

spaeth-tesselina

spaeth-tesselina

Interaktive Medien (BA)

Tesselina Späth

Ton auf Ton - Eine experimentelle Auseinandersetzung mit Schall und Keramik als Speichermedium

Raum M3.11b

Diese Arbeit befasst sich mit Schall und dem Experiment dessen laterale Schwingungen auf Keramik zu speichern. Im Fokus stand die Entwicklung eines Schreibgeräts, eine Art Hybrid aus Plattenschneidemaschine und 3D-Drucker, das die Schallwellen in überdimensionaler Form auf Lehmplatten eingraviert und sowohl visuell als auch haptisch erfahrbar macht. Das antike Medium Keramik wird modernen digitalen und mechanischen Prozessen gegenübergestellt. Ton wird zum Tonträger; jedoch nur von ideellem Wert und zur visuellen Vergegenwärtigung von Schall. Denn das Abspielen bleibt der Vorstellungskraft überlassen. Darüber hinaus entstand eine Applikation als Bedienungselement der Maschine und fünf Tonträger aus Keramik.

Betreuung

Prof. Dr. Wolfgang Kowarschick

Kontakt

tesselina.raphaela@gmail.com

spaeth-tesselina

Semesterarbeiten

alt

Sommersemester 16

Im Rahmen eine Teamprojekts entwickelte ich zusammen mit meinen Teamkollegen eine Webseite, die als Erweiterung des e x Magazins entstand. Die Ehemaligen der Fakultät für Gestaltung werden hier in einer interaktiv navigierbaren Wolke aus Punkten dargestellt. Man kann über die Profilansichten mehr über deren Profession erfahren und Arbeitsproben ansehen. Ich war vor allem für die Programmierung der Datenbank und der Formulare zuständig, die den Datenbestand der Absolventen verwalten.

alt

alt