Zoe
Reich
Stille
Visuelle Auseinandersetzung in Form eines Magazines
Stille, in der heutigen Zeit fast schon ein Phänomen. Um mit ihr in Kontakt zu kommen wird der Mensch kreativ. Das ist kein Wunder, denn Stille hat eine beruhigende Wirkung, sie ist eine Voraussetzung für Konzentration und hat eine heilende Effekte auf unseren Geist. Wir benötigen Sie auch um nicht im Chaos zu versinken. Doch ist sie einmal da, kann sie uns auch beängstigen. Derivationen machen sich kenntlich, Halluzinationen treten auf und das sogar bis wir unter Denkstörrunen leiden. Wir wären also nicht in der Lage in absoluter Stille zu leben.
Günter Woyte
Prof. Kai Bergmann

Weitere Projekte

Experimentelle Fotografie, Analoge Doppelbelichtung
Jean Jacques, Corporate Identity
Kalender
Baru, Typedesign