Zanshin - A Genuine Kata Animation

Eine realistische Darstellung von Schwertkampfbewegungen als Frame-by-Frame Animation

Mein Animationsfilm zeigt eine künstlerische Interpretation von Schwertkampfbewegungen, die dennoch kampfecht ist. In vielen Medien wird eine romantisierte Darstellung gezeigt, die zwar spektakulär aussehen, aber unrealistische Elemente aufweist. Hiermit soll gezeigt werden, dass durch die Stärken des animierten Mediums auch kampfechter Schwertkampf Unterhaltungswert hat, welcher mit der Romantisierten mithalten kann. Schwertkampf folgt dem Rhythmus der Atmung. Eine Aktion (wie Ausholen+Zuschlagen) dauert ein Atemzug. Die Musik verdeutlicht diesen gleichmäßigen Rhythmus. Dramaturgisch werden die Bewegungen komplexer, wie es auch bei den wachsenden Fähigkeiten eines Schwertkämpfers sein kann.

Das Charakterdesign ist stilisiert, aber mit Proportionen, die die Schwertbewegungen nicht zu sehr von der Realität entfernen. Im Mittelpunkt steht der Schwertkampf, weshalb der Charakter geschlechtsneutral und frei von ethnischen Merkmalen gehalten wurde. Da es sich jedoch um japanischen Schwertkampf handelt, ist das Outfit dementsprechend gestaltet. Gi, Hakama, Amigasa (tradit. Kopfbedeckung) und Katana. Die Farben sind unnatürlich und stark im Ausdruck.

Ein kleiner Twist am Ende des Filmes ist eine Anlehnung an zwei wichtige Aspekte im japanischen Schwertkampf (Iaido). In Iaido trainiert man ohne Partner feste Choreographien (Kata), bei der sich der Schwertkämpfer Gegner vorstellt, die wie in der jeweiligen Kata in einer fest definierten Abfolge angreifen. Der zweite Aspekt ist die Verantwortung, die man im Erlernen des Schwertkampfes trägt. Die gelernten Bewegungen sind im Ursprung schädigende bis hin zu tödliche Techniken gegen Menschen. Daher darf man im Umgang mit den Schwertern nie achtlos oder gar fahrlässig werden.

×