Digital Drugs (Kurzfilm)

Die Auswirkungen von Social Media und Co. auf uns - Die Verbreitung von Falschinformationen und Verschwörungstheorien

**Wir leben in einem Informationszeitalter** Täglich werden wir überflutet von Werbebotschaften und Nachrichten. Algorithmen entscheiden darüber, welche Inhalte wir zu sehen bekommen. Aktueller denn je ist die Verbreitung von Falschinformationen und Verschwörungstheorien über die sozialen Medien zu COVID-19. Dieser Film zeigt eine junge Frau, die dieser Flut an Informationen ausgesetzt ist und sich ihr Weltbild langsam ändert. Ihre emotionale Veränderung, ausgelöst durch die verschiedensten Informationskanäle steht dabei im Fokus. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen im Compositing und dem Storytelling.

**Das virtuelle Set für den Film** Der komplette Film wurde im AV-Studio vor einem Greenscreen gefilmt und das komplette Filmset (die Stadt und Wohnung) in 3D gebaut. Hierfür diente Hongkong als Vorbild. Die Wohnung besitzt in etwas 1.5 Millionen Polygone und wurde innerhalb der Software Blender erstellt. Die Zusammensetzung aller Bestandteile erfolgte hingegen in After Effects.

Gedreht wurde der Film auf einer echten Kinokamera, der RED EPIC und in 5K! Die Thematik im Film war und ist mir ein großes Anliegen. Jeder von uns wird damit konfrontiert und selbst die öffentlichen Medien berichten bereits über die Verbreitung von Falschinformationen und Verschwörungstheorien. Diese Ausnahmesituation zeigt auf bedrohliche Weise, welche Macht Medienschaffende haben und welchen schaden sie damit anrichten können.

×