re|defined

Fotografie zwischen Kunst und Gewerbe

Im steuerrechtlichen und gewerberechtlichen Sinne werden freiberufliche Fotograf:innen von Gewerbetreibenden abgegrenzt. Gewerbliche Fotograf:innen fühlen sich gegenüber freiberuflichen Fotograf:innen finanziell benachteiligt, da sie Gewerbesteuern abführen, Mitgliedsbeiträge in die Handwerkskammer einzahlen und im Vergleich höhere Kranken- und Rentenversicherungsbeiträge zahlen müssen. Freiberufliche Fotograf:innen hingegen sind es Leid, sich vor dem Finanzamt, dem Gewerbeamt und der Künstlersozialkasse für ihre künstlerische Tätigkeit rechtfertigen zu müssen. Die Anerkennung der freiberuflichen Fotograf:innen und die Abgrenzung ihrer Tätigkeiten zu den handwerklichen Fotograf:innen ist ein Missstand des Berufsstandes. Ein allgemeingültiges Urteil, wer Freiberufler:innen und wer Gewerbetreibende sind, gibt es nicht. In der theoretischen Arbeit wird aufgeklärt, ob die Abgrenzung von Freiberufler:innen zu Gewerbetreibenden noch zeitgemäß ist und warum sich die Abgrenzung von freiberuflichen zu gewerbetreibenden Fotograf:innen als schwierig gestaltet.

Unter dem Arbeitsbereich Hochzeitsfotografie können aufgrund bisheriger Auffassungen der Gerichte, Fotograf:innen wohl nur in Ausnahmefällen künstlerisch tätig sein. Im Zuge der praktischen Arbeit wurde untersucht, in wie weit Fotograf:innen in der Hochzeitsfotografie die Voraussetzungen für eine künstlerische Tätigkeit erfüllen.

Während meines Masterstudiums richtete ich meine Spezialisierung, die Fotografie, auf die Hochzeits- und Paarfotografie aus. Mein Ziel war es, als Fotografin und Designerin in der Hochzeitsbranche Fuß zu fassen und ein professionelles, modernes Hochzeitsfotografieunternehmen nach meinen eigenen Maßstäben und Vorstellungen zu schaffen. Beim Gestalten der Corporate Identity von Amani & Chris – Fotografie mit Gefühl. richtete ich mich an ein zuvor erarbeitetes, authentisches aber vor allem ästhetisch anspruchsvolles Konzept. Die nachfolgend entstandenen Fotografien von Paaren und Brautpaaren sollen ebenfalls qualitativem und künstlerischem Anspruch gerecht werden.

×