Nachts leuchtet es Geschichten -  Auf den Spuren der Sternbilder

Nachts leuchtet es Geschichten -  Auf den Spuren der Sternbilder

Nachts leuchtet es Geschichten -  Auf den Spuren der Sternbilder

Nachts leuchtet es Geschichten -  Auf den Spuren der Sternbilder

Kommunikationsdesign (BA)

Isabella Stoll

Nachts leuchtet es Geschichten - Auf den Spuren der Sternbilder

Raum M 3.04

Sie leuchten, sie provozieren, sie möchten wahrgenommen werden. Es sind Sterne, die Formationen andeuten und Gestalten erahnen lassen.
Es versteckt sich die weinende Bärin im Großen Wagen, der tollkühne Zeus im Stier und die naive Persephone im Sternbild Jungfrau. Und in einer herbstlichen Nacht treibt Cetus im Walfisch sein Unwesen.
Nichts Sichtbares, nichts Greifbares aber doch vorhanden. Genau das Unantastbare, verschwommene hat mein Interesse geweckt und mich bestrebt, all jene wundersamen Geschichten wieder in Erinnerung zu rufen. Es sind Sagen und Mythen, die koexistieren hinter Sternkonstellationen.

Meine Arbeit behandelt 14 von insgesamt 88 existierenden Sternbildern. Mein Interesse galt der Kombination von künstlerischen Techniken, und ihre resultierende Wirkung. Wie reagiert die Cyanotopie auf Wachs? Wie verändert sich das Erscheinungsbild durch eine angestrahlte Lichtquelle? Mein Bestreben ist es, den Menschen die Geschichten hinter den Sternbildern näher zu bringen, und sie gleichzeitig mit unserem Sternenhimmel vertraut zu machen. Dafür werden die entstandenen Werke innerhalb einer Lichtinstallation ausgestellt.

Betreuung

Anda Manea
Jörg Fokuhl

Kontakt

E-Mail




Nachts leuchtet es Geschichten -  Auf den Spuren der Sternbilder