tokarski-anna

Die Kapiteltrennseiten zeigen einen stark vergrößerten Ausschintt einer Querflöte.

tokarski-anna

So sahen Querflöten vor 300 bzw. 400 Jahren aus.

tokarski-anna

Diese Doppelseite zeigt einen Ausschnitt aus meinem Gespräch mit dem schweizer Flötensammler Ulrich Halder.

Kommunikationsdesign (BA)

Anna Tokarski

Poco piú legno – Konzeption und Gestaltung einer Buchreihe über Holzblasinstrumente

Raum M2.10

In meiner Buchreihe möchte ich die Instrumente aus einer persönlichen Perspektive zeigen und so ein Gefühl, Leidenschaft und Begeisterung transportieren. Für meine Bachelorarbeit habe ich das Konzept am Beispiel der Querflöte aufgezeit und dieses Buch durchgestaltet. Kernstück des Buches sind fünf Gespräche, die ich mit Personen geführt habe, in deren Leben die Flöte auf unterschiedliche Weise eine große Rolle spielt.

Betreuung

Prof. Stefan Bufler

Kontakt

annatokarski@web.de
https://www.anna-tokarski.com/

tokarski-anna

Semesterarbeiten

alt

Wintersemester 17/18

Im Rahmen des Designprojektes "explorer - recorder - transformer" entstand diese Infografik zum Roten Tor und seinen Befestigungsanlagen.
Betreut von Prof. Michael Stoll

alt

Wintersemester 16/17

Während meines Praxissemesters bei Neonpastell durfte ich an der Gestaltung der Sonderausstellung "Sparen, Verschwenden, Wiederverwenden – Vom Wert der Dinge" im Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönenfeld mitarbeiten. Ich entwickelte eine Infografik über die moderne Schlachtstraße und Typografie und Gestaltung der Textfahnen, die über verschiedene Themenbereiche informieren.

alt

Die Serie "Die Welt von morgen" entstand im Fotoseminar im dritten Semester. Die Bildpaare zeigen einerseits verschiedene Möglichkeiten, die sich der Mensch ausgedacht hat um die Zukunft vorherzusagen und andererseits die nebulöse Unvorhersehbarkeit des morgigen Tages.
Betreuung: Florian Jaenicke