Rangelova-Elica

„vonHand“ beschreibt kurz und bündig, für was der Name steht. Es rückt das Handgeschriebene wieder in den Vordergrund. Die Marke ist in drei Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften aufgeteilt: vonHand geschrieben – vonHand notiert – vonHand skizziert Die entwickelten Produkte sind so gestaltet, dass sie sich den digitalen Lern,- und Hilfsmitteln anpassen. Sie definieren das Lernen neu. Die Nachhaltigkeit der Hefte galt von Anfang an als selbstverständlich, ohne jedoch im Vordergrund zu stehen.

Rangelova-Elica

Für die Kampagne Handschreiben 2020 wurden mehrere Aktionen entwickelt. Diese fokussieren immer unterschiedliche Zielgruppen. Bei der Erstellung der Konzepte habe ich darauf geachtet, dass das traditionelle Handschreiben mit digitalen Medien verknüpft wird. (Die Aktion Handschreiben 2020 ist in Kooperation mit dem Schreibmotorik Institut)

Rangelova-Elica

Die Webseite "vonHand" ist das Verbindungsglied zwischen Produkt und Kampagne. Hier kann man sich Hefte individuell zusammenstellen, aber auch Informationen über die Aktion Handschreiben 2020 erhalten.

Kommunikationsdesign (BA)

Elica Rangelova

Nachhaltig lernen — das Schulheft

Raum M 3.12

Die Handschrift wird immer mehr aus den Schulen verdrängt. Tablets sollen die klassischen Schreibhefte ersetzen. Tippen statt schreiben ist die neue Devise. Doch es ist nicht gleichgültig, ob man mit der Hand in einem Schulheft schreibt oder auf einem Tablet tippt. Beide Methoden haben ihre Vor,- und Nachteile. Mithilfe meiner neu entwickelten Schreibhefte soll eine Symbiose zwischen digitalen Medien und traditionelles Handschreiben hergestellt werden.

Darüber hinaus macht ein gesellschaftsübergreifendes Konzept für eine Kampagne auf die Wichtigkeit der Handschrift aufmerksam.

Betreuung

Prof. Gudrun Müllner
Prof. Maurice Göldner

Kontakt

elica.rangelova@gmail.com

Rangelova-Elica

Semesterarbeiten

alt

Wintersemester 17/18

D and AD – New Blood Award: Adidas Briefing: Das Leben von jungen Menschen in Großstädten mithilfe von Sport verändern. Idee/Konzept: Junge Menschen treffen in ihrem Beruf auf unterschiedlichen Hierarchien, Generationen und Einstellungen. Diese Unterschiede können zu Konflikten führen. Durch die Kraft des Sports kann sich die bloße Zusammenarbeit zwischen Kollegen zu echter Teamarbeit entwickeln. Bei den Adidas Workmate Turnieren können Mitarbeiter, die in einer Stadt wie Berlin in Büros/Geschäfte arbeiten, eine Mannschaft bilden und gegen andere Mannschaften aus ihrer eigenen Nachbarschaft antreten. Sie können nur zusammen gewinnen – als Team. Getreu dem Motto: Einer für alle und alle für einen!
Designprojekt betreut von: Prof. Stefan Bufler

alt

Sommersemester 2017

Projektteam: Lisa Schramm, Camilla Lindner, Elica Rangelova

Aufgabenstellung: Konzeption des visuellen Erscheinungsbildes für den Bauhaus Verbund und das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses 2019. Unsere Inspirationsquelle war das chinesische Legespiel Tangram. Der Schüler eines Mönches sollte die Essenz der Welt auf einer Keramiktafel darstellen. Diese zerbrach, und er fand die Vielfalt
der Welt in der Möglichkeit der Kombination der Einzelteile wieder.
Kreis, Quadrat und Dreieck bilden die Substanz der Bauhaus Werke. Zusammen ergeben sie unsere Ursprungsform das Bauhaus-Tangram. Unzählige Formen können generiert werden. Die Bauhaus-Welt lässt sich vielfältig formen.
Designprojekt betreut von: Prof. Kai Bergmann

alt

Sommersemester 2017

Erinnerungen, Träume und Phantasien schlummern meist im Verborgenen. Dadurch wird oft unser aktives Verhalten von unseren unbewussten Gedanken gesteuert. Inspiriert durch das "Rote Buch" von Carl Gustav Jung startete ich ein Eigenversuch und übersetzte meine gesammelten Emotionen in spontan gezeichneten Bildern um. Diese Auseinandersetzung mit dem Unbewussten zeige ich innerhalb einer Fotoreihe. Die erfassten Bilder auf den Stoffstreifen symbolisieren die Gedanken, in die sich viele oftmals verlieren.
Gestaltungsatelier betreut von Anda Manea